Hans Niedermeier ist unser Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahlen 2014.

Lokalpolitik

Auf der Aufstellungsversammlung am 09.01.2014 wurde unser Ortsvorsitzender Hans Niedermeier mit nur einer Gegenstimme zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. „Das Rad nicht neu erfinden, aber die ein oder andere Speiche nachjustieren und erneuern“, so umschreibt Hans Niedermeier seine zukünftigen Aufgaben. Die SPD schaut auf eine erfolgreiche Politik der letzten 6 Jahre zurück. Denkt man nur an den Erhalt des Mainburger Krankenhauses, für dessen Erfolg die Mainburger SPD vehement gekämpft hat und mit Kreisrat Karsten Wettberg einen kompetenten, streitbaren Mann im Krankenhausausschuss sitzen hat. Die neue Realschule in Mainburg ist vor allem auf Initiative der Mainburger SPD, allen voran Edgar Fellner, zu verdanken.
Die Hauptthemen, die Hans sehr am Herzen liegen, sind die Förderung junger Familien, Unterstützung der älteren Generation, Einrichtung einer Ehrenamtsbörse (Nachbarschaftshilfe), Einsetzen eines Stadtbusses, Steigerung der Attraktivität der Stadt Mainburg insbesondere der Innenstadt, verstärkte Integration unserer ausländischen Mitbürger auf Basis der deutschen Sprache unter anderem mit Hilfe eines Migrationsbeirates, Schaffung eines neuen Jugendzentrums. Die Aufstockung der Realschule von zwei- auf dreizügig ist eine vordringliche Aufgabe – in Verbindung mit einer Bläserklasse, um jedem Kind den Zugang zu einer muskalischen Grundausbildung zu ermöglichen.
Hans (64) ist verheiratet, hat drei erwachsene Töchter, spielt gerne Tennis und ist aktiver Musikant (Klarinette und Saxophon) bei den Abenstaler Musikanten. Er ist Mitglied beim TSV Mainburg, der Jugend- und Stadtkapelle, Verein für Heimat und Museum, Arbeiterverein AKUV. Gerne beschäftigt er sich mit Astronomie und Geschichte des Altertums.

 
 

SPD UB Kelheim

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis
 

Counter

Besucher:464926
Heute:4
Online:1
 

Wetter-Online